Prinz Feli

Ich bin Prinz Feli und im Jahr 2008 bin ich über die Regenbogenbrücke in den Katzenhimmel gegangen. Dort bin ich zuerst mit Prinz Schnurli zusammen gewesen und danach ist Prinzessin Nero zu uns gekommen.

Gerne möchte ich Euch auch ein bisschen etwas über mich und mein Leben erzählen! Geboren wurde ich auf einem Bauernhof in Niederösterreich. Als ich ungefähr ein halbes Jahr alt war bin ich zu Frauchen gekommen und wurde dadurch ein Prinz. Doch der Prinzentitel bewahrte mich leider nicht davor “Katzenaids” zu haben. Mit etwa einem Jahr, wurde die Diagnose gestellt. Doch dies hat mir nicht die Lebensfreude genommen! Im Gegenteil…

Ich war ein prächtiger, roter Kater und sehr abenteuerlustig. Oft mehr als es mir selbst gut tat. Ich würde sagen, ich war das was man einen rebellischen Royal nennen würde…

Das zeigte sich daran, dass ich mehrere Unfälle durch Fensterabstürze, jeweils ein paar Stunden vor der Montage der Katzengitter! Im Nachhinein wäre es wohl von mir klüger gewesen ich hätte auf die Gitter gewartet aber ich war damals jung und wollte meinen Katerkopf durchsetzen! Doch heißt es so schön: „Die Katze lässt das Mausern nicht!“ und ich lernte nicht wirklich aus den Vorfällen.. Steckte meine Nase weiterhin neugierig überall rein, wo sie nicht immer hingehörte (zum Glück ist nach den Unfällen nichts arges mehr passiert).

Ich war ein sehr freundlicher Kater und schloss mit Besuchern immer schnell Freundschaft. Hunde mochte ich nicht wirklich. Da ich keine Ahnung hatte was ihre Absichten waren, hielt ich sie mir daher lieber vom Leib. Ansonsten zeigte ich mich immer von meiner besten Seite und war somit der Sonnenschein von Frauchen und allen die mich kannten.

In der einen oder anderen Katzengeschichte beschreibt Frauchen unsere gemeinsamen Erlebnisse. Auch in den einem oder anderen Blogartikel habe ich meine Pfotenabdrücke hinterlassen. Dadurch hoffe ich, Katzenhaltern und ihren Fellnäschen zu helfen ein angenehmes, gemeinsames Leben zu führen…