15. Juli 2018

Royale Rezension: Morle schnurrt

Royale Rezension von Buch Morle schnurrt

Vor einiger Zeit habe ich, das Buch „Morle schnurrt – moderne Wohnaccessoirses für Katzen selbst gemacht” vom Verlag „LV.Buch“ zum lesen und schmökern bekommen. Worum es in diesem Buch geht und wie es mir gefallen hat, lest ihr in der folgenden Rezension des Buches

Allgemeines zum Buch…

„Morle schnurrt“ ist ein Sachbuch (ISBN 978-3-7843-5542-9), erschienen 2018, der Autorin Stephanie Friedrich und beinhaltet 20 DIY-Anleitungen für verschiedenste Näh-, Filz- und Holzprojekte für Katzen, sowie ein paar Ideen für selbstgemachte Katzen-Leckerlis.

Das Buch, ist in die Kapitel: „Nähen“, „Filzen“, „Holz“ sowie „Upcycling“ unterteilt. Welche ich Euch nach der Reihe vorstelle:

Katze mit Buch "Morle schnurrt"

Kapitel “Projekte zum Nähen”…

Im Kapitel „Projekte zum Nähen“ findet man DIY-Anleitungen für eine Hängematte; verschiedene Kissen z.B. klassische Kissen, Pouf-Kissen… für und ein selbst genähtes Katzen-Körbchen. Für die Umsetzung ist eine Materialangabe und Angabe des benötigten Werkzeuges vorhanden. Ein Teil der Anleitungen dieses Kapitels stehen als Download zur Verfügung.

Kapitel “Projekte zum Filzen”…

Das Kapitel „Projekte zum Filzen“ enthält Ideen und Anleitungen für Katzenminze-Säckchen, sowie diverse Spielzeuge z.B. Filzkugeln, Filzmaus… und für eine Katzenangel. Auch in diesem Kapitel ist für die Umsetzung die Angabe des notwendigen Materials und Werkzeuges angeführt. Bei einem der Projekte wird die Anleitung als Download zur Verfügung gestellt.

Kapitel “Projekte aus Holz”…

Im Kapitel „Projekte aus Holz“ gibt es Anleitungen z.B. für einen selbstgebauten Kratzbaum, ein Kratzbrett, sowie weitere Wohnaccessoirses. Sogar eine Katzentoilette kann man nach Anleitung selbst bauen… Selbstverständlich sind auch in diesem Buchabschnitt alle notwendigen Angaben für das benötigte Material und Werkzeug vorhanden.

Kapitel “Upcycling und Flohmarkt-Chic”…

Beim Kapitel „Upcycling und Flomarkt-Chic“ sieht man, wofür das eine oder alte „Ding“ noch wirklich gut sein kann und zu schade ist, um einfach entsorgt zu werden.! Hier erfährt man wie man z.B. aus einer alten Suppenschale ein Katzengras Topf wird oder das man eine alte Kaffeedose noch gut zur Futteraufbewahrung nutzen kann…

Des Weiteren gibt es als Extra in diesem Kapitel noch drei Rezepte für selbstgemachte Katzen-Snacks…

Katze mit Buch

Meine Meinung zum Buch “Morle schnurrt”…

Mir persönlich haben die Anleitungen für die „Filzmaus – Fang mich“, „Katzenangel – Hab Dich“; sowie die Anleitung für „Holzlasur und Farbanstrich“ und die zusätzlichen Rezept-Ideen am besten gefallen. Auch deshalb, da man aufgrund der Leichtigkeit, diese auch gut gemeinsam mit Kindern herstellen kann. 😺

Die oben genannten Anleitungen möchte ich bei Gelegenheit natürlich ausprobieren, denn DIY macht Freude und ist ein überaus netter Zeitvertreib und wenn es dann auch noch, den eigenen Katzen zugute kommt, finde ich das großartig. 😺 Alles in allem, gefällt mir das gesamte Sachbuch sehr gut, denn es lädt nicht nur zum nachmachen ein; sondern hat mich auch inspiriert, eigene DIY-Projekte für meine Fellnäschen Spirit und Mystery zu kreieren…

Katzenpfote auf Buch

zu guter Letzt…

Ich hoffe, dass Euch meine Rezension des Buches “Morle schnurrt” einen guten Einblick gegeben hat und Euch genauso viel Freude machen wird, wie mir selbst!

Abschließend möchte ich mich recht herzlich beim Verlag LV.Buch, für die zur Verfügung Stellung des Buches “Morle schnurrt” bedanken! Des Weiteren bedanke ich mich, für die freundliche Genehmigung zur Verwendung, der von mir gemachten Bilder, sowie für die Verwendung des Buchcovers, welches vom Verlag selbst stammt.

Dieser Blogartikel ist eine entgeltliche Einschaltung.

Weitere Rezensionen findest Du in der Kategorie “Royale Erprobungen“.

Nachstehend weitere Fotos…

Beitrag kommentieren